Gründliche Dauerpflege für alle Reitböden:

Lockern, Mischen, Glätten und Krümeln in einem schnellen Arbeitsgang mit nur einem Bahnplaner. Unser Bahnplaner hat sich zu einer festen Größe in der Reitsportszene etabliert und  ist auf allen großen Turnieren sowie anderen Events im Pferdesport zu Hause.

Anbauvarianten für verschiedene Reitböden

Es gibt zwei Problemstellungen im Reitplatz- Bereich: 1. Reitböden, die zu sehr verfestigen und 2. Böden, die dazu neigen, zu locker zu werden. Die Bewässerung und der Unterbau spielen eine große Rolle bei der Pflege der Reitböden.

Da viele Reitbetriebe mehrere Plätze mit verschiedenen Böden haben, bieten wir mit Gitterwalze und Krümlerwalze zwei Universalanbauten an, die eine problemlose Bearbeitung der verschiedenen Böden mit einem Gerät ermöglichen. Mit der Rain-Variante ersetzen wir zudem die komplette Beregnungsanlage.

Bahnplaner NLK - Wirkungsweise des Grader-Systems

1. Die Striegelzinken sind versetzt in zwei Reihen angeordnet. Ihre Aufgabe: den durch Huftritte verfestigten Hallen-, Reitplatzboden etc. aufzulockern und die Zusammensetzung (z.B. Sand mit Textilschnitzeln) gut zu durchmischen. Sobald man mit dem Zugfahrzeug schneller fährt, beginnen diese Zinken zu vibrieren, wirken wie ein Quirl.

2.  Das pendelnde Planierschild hinter den Striegelzinken zieht den aufgemischten Boden glatt, füllt Löcher auf und beseitigt Unebenheiten.

3. Die Krümlerwalze verrichtet den dritten Job: Sie glättet die letzten Bröckchen, verteilt, lockert und ebnet den Boden vollends ein. Zudem richtet sie das Gerät immer wieder aus. 

Bahnplaner GW - Pflege von Vliesreitböden mit der Gitterwalze

Die Gitterwalzen-Variante (GW) des Bahnplaners berücksichtigt die Bearbeitungsanforderungen neuartiger Vliesreitböden, die nur an der Oberfläche mit sehr geringer Tiefe bearbeitet werden. Die GW-Variante ist daher nur für spezielle Plätze vorgesehen – falls Sie Fragen hierzu haben, beraten wir Sie gern.

Bahnplaner Roll - mit variablem Fahrgestell einfach überall anzuhängen

Um den Bahnplaner noch universeller zu machen, haben wir den Bahnplaner-Roll entwickelt. Die Idee: der Planer wird an ein Fahrgestell montiert. Dadurch ist die Palette der möglichen Zugfahrzeuge nun nicht mehr eingeschränkt. Die Räder können hydraulisch oder mechanisch, je nach Zugfahrzeug, hochgestellt werden, um mit der eigentlichen Bodenarbeit zu beginnen. Das hochgestellte Fahrgestell beeinträchtigt die Arbeitsweise des Bahnplaners nicht. Nur zum Rangieren und Verfahren wird das Fahrgestell abgesenkt. 

Bahnplaner Rain - Planen und Beregnen in einem Arbeitsgang

Mit einem zusätzlichen Wassertank können Reithallen, Plätze etc. in einem Arbeitsgang gleichzeitig geplant und beregnet werden. Mit einer Zapfwellenpumpe wird das Wasser über drei Düsenreihen in den Boden eingebracht und eingearbeitet.